Besuch der re:publica 2012

re:publica 2012 - act!on
re:publica 2012 - act!on
re:publica 2012 – act!on

Eigentlich kann man die re:publica 2012 mit wenigen Stichworten zusammenfassen: Drei Tage – 300 Redner – 200 Stunden Vortrags-/Diskussionsprogramm – 4000 Teilnehmer, aber würdig wäre das nicht.

Die re:publica in Berlin ist die größte deutschsprachige Konferenz zu den Themen Blogs, soziale Medien und digitale Gesellschaft und wurde in diesem Jahr vom 02. – 04. Mai abgehalten.

Was vor einigen Jahren als relativ kleine Insider und Nerd-Veranstaltung begann ist heute eine Konferenz mit internationaler Beachtung. Auf 8 Bühnen in der neu gewählten Location, der Station Berlin (ehemaliger Postbahnhof Berlins), wechselte das Programm mit den Interessen der Besucher.

Die digitale Öffentlichkeit des Einzelnen, Urheberrecht, Gesundheit oder Netzpolitik – zu jeder Zeit konnte man sich einem Thema widmen, Rednern folgen oder einfach selbst diskutieren. Barrierefreiheit, Social Media, Recht und Foodblogging –  auf der re:publica ist alles präsent.

Um die Diskussion unter den Teilnehmern zu intensivieren haben sich die Veranstalter auf mehrere Säulen gestützt. Im Zentrum der Station ein „Affenfelsen“, hunderte Monobloc-Stühle konnten genutzt werden und auf der zweiten Ebene gab es einen kleinen OpenSpace, der mit spontanen Workshops gefüllt werden konnte.

Einige der Bühnendiskussionen / Vorträge wurden live im Internet übertragen (Spiegel Online) und stehen in Kürze auch in dem Archiv der re:publica-Seiten zur Ansicht zur Verfügung. Auf youtube kann man bereits viele Videos mit Stimmen, Statements und Mitschnitten anschauen.

Mein Fazit: Die re:publica lebt von dem was die Teilnehmer aus ihr machen und so war es auch in diesem Jahr eine tolle Konferenz. Ein persönlicheres Review gibt es auch auf meinen Seiten (http://www.thorsten-ising.com/republica-mein-review ). Trotz sehr instabilem WLAN – aber wen wundert das bei 4000 Teilnehmern und mind. 2 Endgeräten pro Teilnehmer… Hier habe ich meine Meinung kurz gesagt:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=JZR6bNGwdGg&feature=youtu.be

Zwei Stimmen anderer Besucher habe ich ebenfalls auf Video eingefangen: Pia Kleine Wieskamp (@addisonwesley) und Gunnar Sohn (@gsohn ) mit Ihren Statements:  httpvh://www.youtube.com/watch?v=0sgijzB8iuw

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular