Der Kartoffelsalatwettbewerb – Die dritte Runde mit Peter Baining

Nicht ganz freiwillig hat sich Peter Baining zur dritte Runde des Kartoffelsalatwettbewerbs gemeldet, bei dem es gilt einen besseren Kartoffelsalat als die bisher ungeschlagene Königin Sabine Gausemeier von der Public Relations Agentur gausemeierPR zu kreieren.

Nach Artur Korczak ist nun Peter Baining an der Reihe und präsentiert einen wunderschön angerichteten Salat. Ob der nun auch so gut schmeckt wie er aussieht, beurteilen Branko Čanak von der Paderborner Agentur weXelwirken, Sabine Gausemeier sowie das gesamte code-x-Team nach ausgiebigem Testen.

 

„Etwas zu lasch“ bemängelt Artur Korczak promt beim zweiten Teller und auch Thorsten Ising würzt kräftig nach.

Guido Brand und Kai Hackenbroich witzeln derweil über Peters gesunde Variante eines Kartoffelsalats, für die – nach eigener Aussage – KEINE Mayonnaise verwendet wurde.

Schockierte Stille herrscht dagegen, als Sabine Gausemeier fachmännisch feststellt, dass sich nicht nur Äpfel, sondern auch unangebratene Zwiebeln im Salat befinden. Das hätte bis dato noch niemand vermutet, wurde Peter Baining aber hoch angerechnet.

Trotz der heftigen Kritik am gesunden Salat, machen sich viele positive Stimmen laut: „Ein fruchtig frischer Salat“, folgert Stefan Freise und Thorsten Ising gefällt die „leichte und gesunde Variante“ auch sehr gut.

Genauso lautet bei der Abstimmung auch die Kritik. Und so geht es für Peter Baining unentschieden aus, was natürlich bedeutet, dass die bewährte Kartoffelsalatkönigin ihren ehrenhaften Titel erfolgreich verteidigt hat.

Nicht zuletzt schlugen sich auch die Vegetarier unter den Testpersonen auf die Seite von Sabine Gausemeier, da sie im Gegensatz zu Peter Baining eine Kreation ohne Fleisch zubereitet hatte.

Insgesamt war die dritte Runde mit einem sehr leckeren Kartoffelsalat von Peter Baining und einem fröhlichen Miteinander ein tolles Ereignis mit einer lustigen Rundum-Atmosphäre! Nach dem Essen ging es frisch und gesättigt wieder an die Arbeit.

Aller guten Dinge sind 3! – Der dritte Herausforderer von Sabine Gausemeier wird Branko Čanak von der Paderborner Agentur weXelwirken sein. Er war in dieser Runde bereits als Testperson dabei und konnte mit verblüffenden Kartoffelsalat-Fachkenntnissen aufwarten.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular