Ein letztes Mal den Weg über die B64 Richtung Paderborn

Ein letztes Mal den Weg über die B64 Richtung Paderborn! Ein letztes Mal die morgendliche Runde durch alle Büros mit einem freundlichen „Guten Morgen“! Ein letztes Mal „code-x, Fabian Reinekemeier – Guten Tag“ am Telefon – der heutige Tag ist definitiv ein Tag mit gemischten Gefühlen. Denn heute ist mein letzter Tag bei code-x. Mein letzter nach genau 1394 Tagen bzw. nach 199 Wochen. Schade und doch schön.

Am 1. Juli, sprich Mittwoch, beginnt für mich ein neuer Lebensabschnitt. Nach fast vier Jahren bei code-x habe ich mich Anfang Mai dazu entschieden, nochmal etwas Neues und vor allem etwas anderes zu wagen. Die Entscheidung für eine erneute Ausbildung in einem branchenfremden Unternehmen ist mir dabei aber sehr schwer gefallen. Denn code-x gehört zu meinen wichtigsten Erkenntnissen in meinen noch jungen 24 Jahren.

Als ich Ende Juli 2011 das erste Mal nervös im Besprechungsraum hier in Paderborn saß und kurze Zeit später mit dem guten Gefühl wieder nach Hause fuhr, in Kürze meine Ausbildung bei code-x beginnen zu dürfen, konnte ich nur erahnen, was mich erwarten würde. Alle Erwartungen wurden letztlich – um es kurz zu machen – aber sogar übertroffen. Vom ersten Tag an war ich nicht der „Stift“ bzw. „Azubi“, sondern fester Mitarbeiter im oft erwähnten „Besten Team der Welt“.

Und nach vier Jahren kann ich diesen selbst ernannten Titel unterschreiben. Denn die Zusammenstellung des Teams mit allen Mitarbeitern war in den vergangenen Jahren nahezu immer richtig und optimal. Ein Unternehmen lebt von seinen Protagonisten – code-x vor allem. Sowohl die persönliche, als auch die fachliche Seite aller Kollegen passt super. Und das macht diesen wirklich coolen Laden einfach aus. Umso schwerer ist es mir gefallen, nach vier Jahren Paderborn den Rücken zu kehren.

„Bleibt, wie Ihr seid – denn das ist großartig“

Ich bin froh, dass ich mich mit Mitte 20 getraut habe, noch einmal etwas Neues kennenzulernen. Nur so kann man den Horizont erweitern, neue spannende Aufgaben bewältigen und neue Menschen und Kollegen kennen lernen. Sicherlich wird es in den kommenden Wochen aber Zeiten der Wehmut geben, in denen man mit weinendem Auge auf die Vergangenheit und die vielen Erlebnisse zurück blickt. Meine Arbeit als Projektleiter und im Vertrieb war immer spannend und hat mir stets viel Spaß und Freude bereitet.

Euch alle und code-x als Arbeitgeber werde ich in jedem Fall sehr vermissen. Aber nehmt es mir nicht übel, dass ich mich trotzdem nun auf den neuen eingeschlagenen Weg sehr freue. Dennoch werde ich immer in guter Erinnerung an meine ersten Erfahrungen im Arbeitsalltag zurück blicken, wo ich mich fachlich und menschlich super entwickeln konnte. Bleibt so, wie Ihr seid. Und bleibt Eurem Weg treu, die Kunden mit Web-Projekten zu begeistern – dann muss man sich um die Zukunft des „Besten Teams der Welt“ keine Sorgen machen.

Danke und bis bald!

Euer Fabian

2 Kommentare
    Antworten

    Ist schon ein komisches Gefühl, etwas aufzugeben, was ein großer Bestandteil in seinem Leben war.

    Antworten

    Hey Fabian,

    darf man Fragen, in welche Richtung du dich umorientierst? Der Wechsel der Branche kommt nach 4 Jahren ja recht schnell. Wenn du doch eigentlich zufrieden bist, warum dann der Umschwung so früh?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular