Klammheimlich auf die Titelseite von golem.de

  • Stellt die Veröffentlichung von Kinderfotos in sozialen Netzwerken einen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte von Kindern dar?
  • Muss man die Rechte der Kinder im Social Web mehr schützen?

Diese Fragen werden in letzter Zeit heiß diskutiert, darum trifft wohl auch die Facebook-Kampagne Keine Kinderfotos im Social Webvon Stefan Freise voll ins Schwarze!

Dass es Kampagne und Zitate von Stefan jetzt sogar auf die Titelseite der beliebten Plattform golem.de geschafft haben, bemerkten wir erst heute Morgen durch Zufall.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das war erst der Anfang. Der Platz auf der Titelseite löste promt eine Kettenreaktion aus und schneller als man gucken kann landet Stefan’s Kampagne auch auf welt.de und spiegel.de. Ein voller Erfolg!

Auf diese Weise erhält das umstrittene Thema „Kinderfotos im Social Web“ wohl die ihm gebührende Aufmerksamkeit!

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular