Magento SEO-Checkliste – 18 Basics

Mit folgenden 18 SEO-Einstellungen & Maßnahmen schaffen Sie die Voraussetzungen für ein gutes Google Ranking Ihres Webshops. Nehmen Sie diese nicht vor, kann es zu teils gravierenden Nachteilen bei der organischen Sichtbarkeit Ihres Online-Shops kommen. Machen Sie den Check:

  1. Base-URL auswählen (mit oder ohne www) & entsprechende 301 Redirects in der .htaccess vornehmen.
  2. Default Title „Magento Commerce“ sinnvoll ersetzen.
  3. Header: Webshop-Namen als Title-Suffix einsetzen (bei langen Webshop-Namen eher abzuraten).
  4. Header: Title Präfix leer lassen.
  5. Header: Default Description leer lassen – es sollten dann auf allen Seiten Descriptions gepflegt sein.
  6. Head: canonical-tag nutzen.
  7. CMS-Seiten mit Page-Title und meta-description versehen.
  8. Kategoriepfade aus Produkt-URL’s raushalten („“USe Categories Path fpr Product URL’s“ = „No“).
  9. Kategorieseiten: meta-Description anlegen.
  10. Bilder mit alt-tags & sinnvollen Dateinamen versehen.
  11. Default h1-tag anpassen – anstatt Logo sollte Titel der Seite in h1 gesetzt werden.
  12. Javascript- & CSS-Dateien zusammenfassen.
  13. Zahl externer Dateien reduzieren bzw. Dateien kombinieren.
  14. Wertlose Links zu Checkout, Login, Merkliste etc. manuell mit nofollow markieren.
  15. Non-Content-Seiten wie layered URL’s mit noindex, follow versehen.
  16. sitemap.xml anlegen.
  17. sinnvolle robots.txt anlegen, in der zum Beispiel Suchergebnisseiten oder Seiten mit Parametern auf Disallow gesetzt werden.
  18. Caching aktivieren.

 

Falls Sie nicht wissen, was mit einzelnen SEO-Maßnahmen gemeint ist oder wie man sie umsetzt, fragen Sie uns!
Unsere Magento-Experten helfen Ihnen gerne weiter.

florian-schuett_ctaIhr Ansprechpartner
Florian Schütt
Telefon: 0 52 51 . 6 81 12 – 11

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular