Das Einmaleins der Usability

Das Internet ist ein nahezu unbegrenzter Absatzmarkt. Nirgends können Unternehmen potenziell so viele Menschen erreichen wie hier. Kein Wunder, dass das Geschäft im Internet boomt. Schätzungsweise 36 Millionen E-Commerce Kunden gilt es in diesem Jahr von seinen Angeboten zu überzeugen.

Läuft ein Webshop nicht rund, liegt es in vielen Fällen an der Usability, also der Benutzerfreundlichkeit eines Internetauftritts.

Im Folgenden haben wir für Sie das Einmaleins der Usability zusammengestellt. Vergleichen Sie doch einfach mal selbst, an welchen Punkten bei Ihnen Nachholbedarf vorhanden ist:

Webshops sollten immer aus der Sicht der Nutzer gestaltet werden. Dabei muss man sich fragen, welche Inhalte und Funktionen für das jeweilige Nutzungsziel benötigt werden und wie diese aussehen sollten.

Eine nachvollziehbare Inhaltsstruktur kann dem Kunden das Navigieren erleichtern. Bilden Sie schlüssige Abläufe und Handlungsstränge ab, anstatt Ihre eigenen Organisationsstrukturen zu verarbeiten.

Verwenden Sie klare und übersichtliche Layouts. Navigation, Inhalte und Interaktionsmodule sollte der Kunde klar unterscheiden können. Unübersichtlichkeit verwirrt unnötig und schreckt jeden potenziellen Kunden ab. Außerdem sollte Ihr Webdesign hochwertig und emotional wirken. Ihr Online-Shop wirkt so professioneller.

Eindeutige Begriffe sollten Sie in der Navigation und der Interaktion verwenden. Nerviges Suchen nach Menüpunkten kann so entfallen.

Bieten Sie Ihren Kunden differenzierte Suchmöglichkeiten. Eine einfache Suche sollte genauso vorhanden sein, wie auch intelligente Suchvorgänge oder Produktberater. Jeder Kunde ist unterschiedlich und will auch dementsprechend beraten werden.

Suchen Sie eine möglichst gute Balance zwischen Ihren Bildern und den Texten. Bilder können den Kunden emotional ansprechen, Texte sollen dagegen sachlich und informativ wirken.

Ein weiterer wichtiger Punk ist Vertrauen. Zeigen Sie dem Kunden möglichst viel an Transparenz, schreiben Sie klare AGB´s und verlangen Sie möglichst wenig persönliche Daten von Ihren Kunden. Sie sollten außerdem über Zertifizierungsprogramme für Online-Shops nachdenken. So können Sie Ihren Kunden die Skepsis vorm Kauf im Internet nehmen.

Verkürzen Sie den Bestellvorgang. Hat sich ein Kunde für ein Produkt entschieden, will er zügig und ohne unnötige Schritte seine Bestellung abschließen. Zu lange Bestellprozesse führen zu einer hohen Abbruchrate und kostet Sie wichtige Kunden.

Vermeiden Sie unbedingt Flüchtigkeitsfehler. Unterlaufen Ihnen Schreibfehler oder Fehlfunktionen leidet Ihre Vertrauenswürdigkeit enorm darunter.

Und, haben Sie Punkte gefunden in denen Ihr Shop Verbesserungspotenzial hat? code-x hilft Ihnen gern bei der Umsetzung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular