E-Mail-Marketing zur Weihnachtszeit

Für viele Unternehmer fallen gleichzeitig mit dem Begriff Weihnachtszeit zwei wesentliche Schlagworte: Emotionen und Umsatz. Wobei diese in einem direkten Zusammenhang stehen. Egal ob im Bereich des E-Commerce oder im Einzelhandel, kaum ein Unternehmen kann es sich leisten, die Menschen nicht in eine weihnachtliche Stimmung zu versetzen.

Aber wie sieht es zur Adventszeit eigentlich mit E-Mail-Kampagnen aus? Wie viele Unternehmen setzen dieses Werkzeug ein und zu welchen Anlässen werden weihnachtliche E-Mails versendet?

Antworten liefert eine Studie des E-Mail-Marketing-Spezialisten Emarsys, bei der mehr als 5.500 Empfänger befragt wurden. Es kristallisierte sich heraus, dass rund zwei Drittel der befragten E-Mail-Versender gezielt auf das Thema Weihnachten setzen.

Rund 30% ignorieren den alljährlichen Weihnachtstrubel komplett.  Die Umsatzsteigerung steht bei  55% aller E-Mails im Vordergrund, wovon 34% auf Promotion-Mails und 22% auf Abverkauf-Mailings zurück zu führen sind.

Im Bereich der Kundenbindung kommen nicht nur eCards mit Festtagsgrüßen zur Anwendung (25%), auch digitale Weihnachtskalender (14%) oder Einladungen zu Weihnachtsfeiern (8%) stellen durchaus gängige Kommunikationsanlässe dar.

Knapp 73% aller E-Mail-Marketing-Kampagnen zielen klar auf das Weihnachtsfest und die anschließenden Feiertage ab. Auch das Nachweihnachtsgeschäft rückt bei vielen Mailings (32%) nicht aus dem Fokus. Beispielsweise werden viele Events für diesen Zeitraum angeboten. Nur etwa 5% der Befragten mailt tapfer bis zu den Heiligen Drei Königen am 06. Januar.

Quelle: www.emarsys.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular