Der Wandel der Unternehmenskultur – Know-why statt Know-how

Wir plaudern in der digitalen Welt über die digitale Welt, aber über alles andere als Bits und Bytes …


Stefan Freise hat Michael Krakow zu Besuch und noch sind die Mikrofone ausgeschaltet, da sind die beiden bereits in ein lebendiges Gespräch über Workshops, Kommunikation, Coaching, Führung, Unternehmenskultur und vieles mehr versunken. Das macht so viel Spaß, dass es danach “schreit”, die neue Folge unseres Podcasts zu werden.

Michael Krakow sagt

“Wir reden viel über Know-how aber viel zu wenig über Know-why. Warum tun wir Dinge? Tun wir Dinge, weil wir damit Geld verdienen können? Oder macht unser Tun einen anderen Sinn?”

Auf die Frage, was sich in der Führung ändern muss, antwortet er

“Ganz einfach: Animateur statt Dresseur.”

Und er stellt die These auf

“Wenn wir die Fragestellungen und Erwartungen der jungen Menschen beobachten, mit welchen diese in den nächsten Jahren auf die Unternehmen zurauschen, dann werden diese darauf zumindest heute keinerlei Antworten.”

Darin sieht Michael Krakow allerdings ein Potential, das ihn euphorisch stimmt. Er fühlt sich angetrieben von der Mission, die Neugier an diesem Umbruch zu wecken.

Das ist aber wiederum nur ein klitzekleiner Ausschnitt aus dem Gespräch. Für Stefan Freise, der sich zum Ziel gesetzt hat, code-x bis 2022 in eine agile Organisation transformiert zu haben, ein gefundenes Fressen.

Eben ein weiteres, knackiges Gespräch über den vermutlich radikalen Wandel der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerwelt, also der gesamten Arbeitswelt und den damit notwendigen aber auch vielversprechenden Wandel der Unternehmenskultur.


Feedback macht uns happy …

Falls Du unseren Podcast abonnieren möchtest, genügt ein Klick auf den Button.

Die nächste Folge kommt dann nächste Woche …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular