Content is King – Ein Malermeister startet mit Bloggen, Twitter und Facebook durch

gelungenes Content Marketing
Bericht über die Erfolgsgeschichte von Volker Geyer auf impulse.de
Bericht über die Erfolgsgeschichte von Volker Geyer auf impulse.de

Eine so unglaubliche Story haben wir lange nicht gehört: Malermeister Volker Geyer setzt den Betrieb seines Großvaters in den Sand, meldet Insolvenz an und baut sein Unternehmen mit Hilfe sozialer Netzwerke komplett neu auf.

Heute hält er Vorträge vor Wirtschaftsministern der Europäischen Union, wird von Handwerkskammern und großen Unternehmen eingeladen und betreibt seinen Malerbetrieb so erfolgreich, dass er sich die Aufträge aussuchen kann. Mittlerweile kämen 67 Prozent seines Umsatzes über das Onlinemarketing. – Aber wie hat er das geschafft?

Die Lösung ist relativ einfach, fast schon zu einfach: Content Marketing. Ein einfaches Wort, nur wird es oftmals nicht ganz richtig umgesetzt und missverstanden.

Wie Malermeister Volker Geyer seinen Betrieb nur durch soziale Netzwerke wieder ans Laufen bringt…

Nach der Insolvenz seines Malereibetriebes überlegt sich Geyer ein komplett neues Konzept, reduziert den Betrieb auf sechs Angestellte und spezialisiert sich auf individuell gestaltete Wände für Privatleute. Das Problem: Wie soll er an potentielle Kunden herangehen, wie wird man auf seinen Betrieb aufmerksam?

gelungenes Content Marketing
Webseite von Volker Geyer

Der Malermeister denkt ans Internet und ruft 2010 die Webseite malerische-wohnideen.de ins Leben auf der er einen Blog einbindet. Hier informiert er seine User neben aktuellen Projekten auch über die neusten Trends aus seinem Bereich und gibt Tipps. In seinen Beiträgen wirbt er nicht für sein Unternehmen und seine Dienstleistungen, sondern bietet dem User schlicht einen Mehrwert, da er sein Know-how preisgibt.  – Das nennt man Content Marketing. Die User bauen Vertrauen zum Unternehmen auf, merken anhand qualitativer Beiträge, dass der Malerbetrieb Potential hat und wenden sich von ganz allein an das Unternehmen. Content Marketing ist neben offensichtlichen Werbemaßnahmen oftmals eine erfolgreichere und sogar günstigere Möglichkeit Neukunden zu gewinnen. Wichtig ist nur, dass man seine Zielgruppe gut kennt und dieser hochwertige und einzigartige Inhalte bietet.

Volker Geyer benutzt aber nicht nur einen Blog, um potentielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen, sondern setzt auch auf Facebook und Twitter. Täglich investiert er ca. 2 Stunden und veröffentlicht neue interessante Beiträge.

Sein Erfolg nach drei Jahren in Zahlen:

4000 tägliche Besucher auf der Webseite, 250000 monatliche Seitenaufrufe, über 13000 Menschen folgen ihm auf Twitter und knapp 3000 Likes auf Facebook. Daraus resultieren mittlerweile so viele Aufträge für seinen Malereibetrieb, dass er „normale“ Malerarbeiten sogar ablehnt.

Auch als Redner und Verfasser von Fachartikeln ist er sehr gefragt. Allein schon durch seine Beratertätigkeit bestreitet er jetzt sein Gehalt.

Was wir mit dieser Erfolgsgeschichte sagen wollen?

Content Marketing gewinnt momentan und mit den neuen Medien immer mehr an Bedeutung. Langsam kristallisiert sich heraus, dass man mit gutem Content Marketing meist viel mehr erreichen kann als mit plumper Werbung, mit der man potentiellen Kunden oftmals abschreckt und auf die Nerven geht. Volker Geyer ist der lebende Beweis dafür, dass diese Art des Marketings nicht nur für große Unternehmen, wie beispielsweise Red Bull funktioniert, sondern auch bei mittelständischen und kleinen Unternehmen wirkt.

Weiter stöbern

3 Kommentare
    Antworten

    Das ist doch mal eine Story wie sie im Buche steht oder???. Wünscht sich das nicht jeder von uns?
    Hut ab wirklich mein Respeckt

    Antworten

    Diese Zahlen sind der Wahnsinn. Da sieht man, dass Content King ist.

    Ben
    Antworten

    Ich denke der Hr. Geyer hat auch viele Erfahrungen aus dem ersten Insolvenz mitgenommen. Und hat bei der nächsten Gründung auf das Know-How vom zuvor gegriffen.

    Es gibt ja viele Unternehmen/Dienstleister die in sozialen Netzwerken tätig aktiv sind, aber nicht so gefragt sind. Da muss es was geben, was dieser Unternehmer besser/richtig gemacht hat als andere.

    Hört sich auf jeden Fall sehr gut an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular