Internet Days #24 – Recap

Internet Days 24

Unsere Internet Days #24 waren am 23.02.2016 zum ersten Mal in Lippe, und zwar im GILDE-Zentrum in Detmold und auch dort ein echter Erfolg. Die Referenten verschafften dem Publikum, darunter viele Gäste, die zum ersten Mal dabei waren, einen lebhaften und praxisnahen Überblick über Digitalisierung, Trends, Datenschutz, Webseiten und Social Media. Eine breite wie bunte Zusammenstellung von Themen, die viele Unternehmen in OWL beschäftigen. Die ganztägige Veranstaltung war nämlich ausgebucht.

Natürlich geht es, bei den Internet Days, auch um das Netzwerken – die Pausen waren wie immer Gelegenheit zum Plaudern und Erfahrungsaustausch.

Gilde Zentrum DetmoldDie hohe Besucherzahl und die Bereitschaft, die Digitalisierung Ostwestfalen-Lippes anzugehen, lag sicher auch an den folgenden Unterstützern der Internet Days #24, die den Tag in Detmold möglich gemacht haben:
•    GILDE-Zentrum Lippe-Detmold
•    eBusiness-Lotse OWL
•    Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
•    code-x GmbH aus Paderborn
•    IHK Lippe zu Detmold
•    IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
Rund 60 große und kleine Unternehmen aus OWL, sowie Selbstständige waren neugierig auf die Internet Days #24. Die Bereitschaft der Referenten, die vielen Fragen zu beantworten und echte Tipps und praktische Kniffe weiterzugeben, überzeugen die Unternehmer bei jeder Veranstaltung aufs Neue. Werbefrei und kompetent: Dass das Prinzip kostenlos funktioniert, zeigen die Internet Days jedes Mal.

Und der Tag verlief so

Nach der Begrüßung durch Thorsten Brinkmann, Ulrike Künnemann und Stefan Freise verschaffte Thorsten Ising direkt einen kurzen Überblick über die aktuellen Trends im Online-Marketing. Die beiden wichtigsten Trends sind dabei keine wirklich neuen Trends: „Content ist King!“ sowie „Mobile First!“

Anschließend sprach Michael Kemkes über den stattfindenden Digitalen Wandel. Die Frage, die in den Köpfen aller Hörer ankommen sollte war: Was bewegt sich in meiner Branche? Das bedeutet zwar nicht, dass Unternehmen jedem Trend sofort hinterherlaufen sollten, aber dass jedes Unternehmen in OWL dringend ein Bewusstsein für diesen rasanten Wandel entwickeln sollte, damit der Wettbewerb nicht davonzieht. Die digitale Welt findet statt, ob OWL nun mitmacht oder nicht. Die Utopien von gestern sind die Wirklichkeit von morgen. Vernetzung, Cloud Computing, Big Data, Virtualisierung und Individualisierung gehen jedes Unternehmen an.

Nach den Zukunftsvisionen von Michael Kemkes folgte Thomas Werning mit einem spannenden Spagat zwischen Datenschutz und Online-Marketing. Vieles ist möglich im Netz, aber deshalb ist noch lange nicht alles erlaubt. Anhand von plakativen Beispielen zeigte Thomas Werning, wie kreatives Online-Marketing funktioniert, das auch ohne personenbezogene Daten funktioniert. Denn gerade hier sind Sensibilität und Transparenz die Kernthemen des Datenschutzes. Ein Kunde sollte immer wissen: Was für Daten werden erhoben? Wer erhebt diese Daten? Und kann man dieses Sammeln von Daten auch abstellen? Das ist sowohl gesetzlich vorgeschrieben, schafft aber eben auch das Vertrauen der Kunden.

Organisatoren Internet Days 24
v.l.n.r. Thomas Werning, Thorsten Ising, Ulrike Künnemann, Jörg Rodehutskors, Matthias Carl, Thorsten Brinkmann, Stefan Freise

Die Mittagspause wurde weiter zum Netzwerken, sowie für Fragen an die Referenten und Experten, genutzt. Nach einer kleinen Stärkung kam Stefan Freises Vortrag über die 10 neuen goldenen Regeln für Erfolg im Internet mit vielen, vielen praktischen Tipps. Er veranschaulichte dem Publikum, was eine gute Internetseite ausmacht und wie Unternehmen eine gute Online-Strategie realisieren können. Nach einem 60 minütigen Ritt von Konzeption über Content und Marketing bis zum Monitoring bestand er am Ende darauf, dass „die Internetseite klare Chefsache ist“. Wie sich ein Unternehmen in dem zentralen Medium Internet nach außen präsentiert, hat höchste Priorität. Denn dort ergibt sich das oft erste sowie einzige Bild, dass Interessierte sich vom Unternehmen und dessen Angebot machen können.

Das letzte Thema dieses informativen Tages war „Social Media Lokal“. Thorsten durfte wieder auf die Bühne und erklärte, wie 4 Schritte auch für lokale Unternehmen zum Erfolg auf sozialen Netzwerken führen. Strategie, Qualität, Kontinuität und Korrektur sollten Firmen auch in verantwortungsvolle Hände ihres Unternehmens legen. Dafür führte er viele Beispiele an und gab Tipps für den Unternehmensalltag, und er verdeutlichte, wie der Facebook-Algorithmus genau funktioniert. Dadurch erkannten viele Zuhörer zum Beispiel, dass es keine Option sein darf, Likes zu kaufen. Was zum Beispiel funktioniert, sind Facebook-Werbung und Influencer Marketing. Der zentrale Satz des Vortrags war: „Nachhaltig geht es (fast) nur mit Leidenschaft.“

Auf Wiedersehen

Noch am selben Tag haben wir bereits viel positives Feedback erhalten. Heute haben wir die Feedback-Bögen ausgewertet und sind total begeistert. Offensichtlich machen wir alles richtig. Gute Referenten und gute Themen überzeugen die Unternehmen in OWL immer wieder, die Internet Days zu besuchen und sich mal einen Tag mit dem Potential der digitalen Welt zu beschäftigen.

1 Kommentar
    Antworten

    Positives Feedback ist immer gut ;-). Danke für das Review eurer Internet Days

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular