Google unterstützt KMUs mit gratis Ads-Werbeguthaben während der Corona-Krise

Ads-Werbeguthaben von insgesamt 340 Millionen US-Dollar will Google während der Coronakrise an weltweit kleine und mittelständischen Unternehmen verteilen und zukommen lassen. Da diese Unternehmen in der aktuellen Zeit weitreichend von der Krise betroffen sind und damit diese mit ihren Kunden weiterhin in Kontakt bleiben können, bietet Google diese besondere Hilfe an. Jetzt hat der Marktführer genaue Details vorgelegt und erklärt, welche Firmen das Angebot nutzen können. Wir haben alle Fakten für Sie zusammengefasst.

1. Wie hilft Google damit den kleinen und mittelständischen Unternehmen?

Umsatzrückgänge, Unternehmenschließung… Das sind Themen, mit denen viele KMUs aktuell konfrontiert sind. Damit es nicht so weit kommt und Arbeiter und deren Existenzen gesichert werden, unterstützt Google aus Solidarität eben solche Unternehmen in der Coronakrise mit dem Werbeguthaben.

2. Wer bekommt das Ads-Werbeguthaben von Google?

Werbende Kunden, die seit Anfang 2019 ein aktives Konto haben, bekommen direkt oder über Google-Partner das Werbeguthaben. Das heißt, dass man mindestens 10 Monate im 2019 und im Januar/Februar 2020 Anzeigen über ein Google-Ads-Konto geschaltet haben muss. Dabei spielt es allerdings keine Rolle, ob die Ads-Anzeigen über eine Agentur oder von einem Unternehmen selbst gebucht worden sind. Außerdem gilt das Guthaben nur für Kunden, welche durch Google als KMU zugeordnet werden. Welche Unternehmen dazu gezählt werden, ist noch nicht bekannt.

3. Wann und wie viel wird berechtigten Kunden das Werbeguthaben ausgezahlt?

Gegen Anfang Juni will Google damit anfangen, die Guthaben bereitzustellen. Über die folgenden Monate hinweg, soll in mehreren Phasen hinweg, befugte Kunden benachrichtigt werden, wenn das Geld zur Verfügung steht. Wann also einzelne Ads-Konten mit dem gratis Werbebudget rechnen können, kann aktuell nicht eindeutig gesagt werden.

4. Bis wann kann man das zur Verfügung gestellte Guthaben verwenden?

Gültig wird das Guthaben bis Ende 2020 sein. Nicht aufgebrauchtes Guthaben wird anschließend von Google wieder abgezogen und der nicht genutzte Teil der Guthaben steht nicht länger im Google Ads-Konto zur Verfügung.

5. Wie kann das Google Ads-Guthaben genutzt werden?

Die Gutschrift kann bis Ende 2020 jederzeit auf der gesamten Google Ads-Plattform verwendet werden. Das Displaynetzwerk, YouTube sowie alle Kampagnentypen zählen dazu.

6. Mit wie viel Werbeguthaben kann man rechnen?

Die Höhe der Werbeguthaben hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen unteranderem die bisherigen Google Ads-Ausgaben der Kunden sowie dem Land und der Währung, in der das Unternehmen und das Google Ads-Konto eingerichtet sind. Genaue Zahlen sind also noch nicht bekannt.

7. Muss man Google das Guthaben zurückzahlen?

Nein, man muss das Werbeguthaben von Google nicht zurückzahlen. Auf verschiedenen Portalen ging das Gerücht zwar rum, aber das war wahrscheinlich in Folge eines Fehlers in der Übersetzung von dem Wort „credit“ ins Deutsche.

8. Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Google Ads?

Haben Sie weitere Fragen zu den Guthaben oder interessieren sich unabhängig davon für eine Google Ads Kampagne? Dann melden Sie sich gerne bei uns. Denn ob mit oder ohne zusätzliche Guthaben von Google, unterstützen wir Sie gerne dabei im Internet richtig aufzufallen und durchzustarten.

Bildnachweise: Photos by Launchpresso on Unsplash
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.