SEO: 6 Basics, die du unbedingt über Keywords wissen musst!

Keywords sind für Suchmaschinen nach wie vor immer noch sehr wichtig und werden weiterhin ihren hohen Stellenwert im SEO-Marketing behalten. Sie bilden die Basis der inhaltlichen OnPage-Optimierung und sind essentiell, um im organischen Ranking an den hohen Stellen zu sehen. Sechs Basics, die ich in meinem ersten Jahr in der Ausbildung als Kauffrau für Marketingkommunikation über Keywords gelernt habe, erkläre ich euch heute mal in diesem Beitrag.

Wofür braucht man überhaupt Keywords im Online Marketing?

Eine Suchmaschine wie Google muss den Content einer Seite crawlen und feststellen, welche Keywords, also Suchbegriffe, dort verwendet werden. Aufgrund der verwendeten Begriffe können Suchmaschinen erkennen, worum sich Seiten und Websites inhaltlich handeln und wie wichtig diese Webseite für den User ist. Ich möchte euch gerne etwas mehr Licht in das Dunkel der Begrifflichkeiten rund um das Thema Keywords bringen.

1. Keywords und Keyword-Phrasen

Suchmaschinennutzer starten ihre Suche mit der Eingabe einer Suchanfrage. Für diese Suchanfragen möchten wir SEOs den passenden Inhalt bereithalten. Um diese Suchanfrage zu bedienen, optimieren wir also die Seiten darauf. Das tun wir, indem wir z. B. in Überschriften, in Texten, im Seitentitel und in der Meta Description entsprechende Begriffe, also Keywords, verwenden. Da der Nutzer nicht nur nach einzelnen Begriffen sucht, sondern ganze Phrasen bis hin zu kompletten Fragen in das Suchfeld eintippt, ist es das Ziel, auch dafür entsprechende Inhalte bereitzustellen. Suchanfragen bestehen sogar sehr häufig aus drei und mehr Wörtern. Die Algorithmen von Suchmaschinen können mittlerweile die Zielsetzung und die Bedeutung, die hinter einer Suchanfrage stecken, sehr gut interpretieren. Seiten sollten daher nicht nur auf ein Haupt-Keyword optimiert werden, sondern eine Vielzahl von Keywords abdecken. Dazu können alternative Begriffe und Fragestellungen in Texten verarbeitet werden, woraus dann auch der Mehrwert für den User steigt.

2. Head, Long Tail und Short Tail Keywords

Keywords werden unterschiedlich häufig gesucht. Keywords, die ein hohes Suchvolumen aufweisen, werden auch Head Keywords genannt. Ein deutlich geringeres Suchvolumen gibt es hingegen bei sehr spezifischen Suchbegriffen. Diese Begriffe werden als Long Tail Keywords bezeichnet. Long Tail Keywords sind besonders spannend, weil es in der Regel weniger Konkurrenz dafür gibt und somit auch die Chance auf eine Conversion sehr hoch ist, wenn die Seiten entsprechend SEO-optimiert sind.

3. Meta Keywords

Und dann gibt es ja noch diese Meta Keyword: Das sind Keywords die in Seitentitel, Meta Description und Seiteninhalt optimiert sind.

4. Keyworddichte

Unter der Keyworddichte versteht man, wie häufig ein Keyword in einem Text genannt wird. Zwar sollten Keywords in ausreichender Frequenz in einem Text vorkommen, sogenanntes Keyword-Stuffing, also das übertrieben häufige nennen von Keywords ohne textlichen Zusammenhang, sollte aber vermieden werden. Google wertet sowas nicht selten als Spam und die Website wird im Ranking abgewertet. Hier greift die einfache Regel, dass Texte gut leserlich sein und dem Leser einen Mehrwert bieten sollen.

5. Proof-Keywords

Unter Proof-Keywords versteht man themenrelevante Suchbegriffe in einem Text. Sie unterstützen das Haupt-Keyword der Seite. Handelt ein Text also von Mode wären „kleidung“ oder „fashion“ entsprechende Proof-Keywords. Sie sind nötig, um überhaupt einen sinnvollen Text über beispielsweise Mode zu schreiben.

6. WDF*IDF

WDF*IDF steht für eine Formel, mit der festgestellt werden kann, in welchem Verhältnis Keywords in einem Text oder auf einer Website im Vergleich zu anderen Internetseiten vorkommen. Verschiedene Tools können durch diese Formel ermitteln, welche Keywords, also Proof-Keywords, ebenfalls in dem Text und wie häufig vorkommen sollten. 

Ihr merkt schon, Keywords sind im SEO sind ein großes Thema und ich bin gespannt, was ich noch so in der nächsten Zeit in meiner Ausbildung dazu lernen werden. 🙂 Erfahrt gerne mehr über unsere Leistungen für Ihre OnPage-Optimierung. Meldet euch einfach, um eine Beratung zu vereinbaren. Wir beraten dich kostenlos zu unseren Dienstleistungen für dein Online Marketing Konzept!

 

Ihre Ansprechpartnerin

Grafik im Beitragsbild ist von roserodionova

3 Kommentare
    Antworten

    Super Artikel. Ich persönlich finde die Suche nach dem richtigen Keyword nicht immer leicht. In KeywordRevealer kann man einen Überblick über das Keyword und die Konkurrenz bekommen. Auch Google KeywordFinder ist ganz gut. Es ist ja auch wichtig, dass man ein paar LSI Keywords für den Content auswählt. Da mich dieses Thema sehr interessiert, habe ich einige online Kurse besucht. Wichtig ist immer am Ball zu bleiben. Vielen Dank für den schönen Artikel.

    Antworten

    Ich habe selbst die Keywords analysiert. Und das ist sehr spannend! Natürlich kann man verschiedene Keyword-Tools wie z.B. Ahrefs oder Semrush benutzen.

    Antworten

    Moin,
    der Beitrag kommt mir wie gerufen. Vielen Dank für die Infos.
    So viele Informationen zusammen zu tragen, macht sicher auch immer eine Menge Arbeit.
    Komme bestimmt öfter mal vorbei, um zu sehen ob es etwas Neues gibt.
    Schöne Grüße aus B
    Ronny

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Kontakt

   0 52 51 . 6 81 12 - 0
   0 52 51 . 6 81 12 – 10
   info@code-x.de
   Kontaktformular